FBSD Pressemitteilungen
FBSD Pressemitteilungen

FBSD Pressemitteilungen (44)

Das Ereignis: Sonntag, 25. November, 19:00 Uhr, Furthmühle

"Umma Fimfal an Duranand"

Der Förderverein für Bairische Sprache und Dialekte e.V. (FBSD) - mit ca. 3.500 Mitgliedern größter Sprachverein in Bayern - möchte mit seinem „6. Altbairischen Mundarttag“, anknüpfend an die stets sehr erfolgreichen Veranstaltungen der letzten Jahre, auch heuer wieder für die Verwendung und Weitergabe der regionalen Dialekte an die junge Generation bzw. in Familien, in Bildungseinrichtungen und in den Medien werben und über die Herkunft sowie für Bedeutung der Regionalsprachen informieren.

Montag, 01 Oktober 2018 19:22

FBSD zu Gast beim Bildungskongress in Kiew

Zur Rolle der Mehrsprachigkeit als Last oder Bereicherung

In allen Lebensbereichen erlebt die seit 1991 selbständige Republik Ukraine große Veränderungen. Eine Reform des Bildungswesens soll helfen, die damit verbundenen Herausforderungen zu meistern und die Ukraine für die Zukunft fit zu machen. Dabei kann das osteuropäische Land auf die guten Beziehungen zu Deutschland und Bayern bauen und beim Blick über den Zaun deutsche Bildungssysteme kennen lernen.

Den einzigen zugelassenen Info-Stand betreibt der Förderverein Bairische Sprache und Dialekte e.V. (FBSD) im traditionellen Museumszelt

Bei sagenhaften 15.000 Fragebögen liegt der bisherige Rekord bei dem verteilten Bairisch-Test „Woaßt as?“ auf der Oidn Wiesn. „Das Oktoberfest 2018 erwartet mehr Besucher und Bairisch hat Rückenwind. Wir haben also gute Chancen, einen neuen Rekord aufzustellen“, meint Benedikt Kronenbitter, der Vorsitzende des Landschaftsverbands München Stadt und Land im Förderverein Bairische Sprache und Dialekte e.V. Mit seinen zahlreichen Helfern betreibt Kronenbitter im Museumszelt den FBSD-Info-Stand - übrigens der einzige Info-Stand, der auf der Oidn Wiesn zugelassen ist. „Das hat damit zu tun, dass wir seit dem Bestehen der Oidn Wiesn, also seit 2010, mit dabei sind und unser Mundart-Ratespiel bei Einheimischen und Zuagroasten, bei Jung und Alt, bei Wirten und Schaustellern sehr beliebt ist.“ Hinzu kommt, dass die Zusammenarbeit mit Yvonne Heckl von der Historischen Gesellschaft Bayerischer Schausteller e.V. ganz wunderbar funktioniert hat“, schwärmt der Bairisch-Kenner.

Getragen von rund 3.200 engagierten Mitgliedern versucht der FBSD (Förderverein Bairische Sprache und Dialekte e.V.) die Liebe zur bairischen Sprache zu stärken, sie vor allem der jungen Generation wieder nahe zu bringen und Bairisch als Alltagssprache zu bewahren.