Dienstag, 23 April 2013 07:43

Altbairischer Mundarttag im Wittelsbacher Land

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

05.04.13 / SB
Förderverein Bairische Sprache und Dialekte e.V.  
Das Ereignis: Samstag, 13. April, 12:00 Uhr + 19:30 Uhr
Altbairischer Mundarttag im Wittelsbacher Land
Erstmalig kommen Mundartexperten und Mundautoren aus über
5 Sprachregionen Bayerns im Bauernmarkt in Dasing zusammen

Die Bairische Sprache und die Dialekte sind bedroht. Eine Erkenntnis, die
den Vereinsgründern bereits vor über 20 Jahren bewusst war. Die UNESCO
hat 2009 die Bairische Sprache als Sprache qualifiziert und auf die Liste der
gefährdeten Sprachen gesetzt.

Der Förderverein für Bairische Sprache und Dialekte e.V. (FBSD) möchte
deshalb unter Mitwirkung seiner Landschaftsverbände (www.fbsd.de)
erstmals mit einem öffentlichkeitswirksamen „Altbairischen Mundarttag“ für
die Verwendung und Weitergabe der regionalen Dialekte an die junge
Generation bzw. in Familien, in Bildungseinrichtungen und in den Medien
werben und über die Herkunft sowie für Bedeutung der Regionalsprachen
informieren.

Bereits um Mittag herum treffen sich die Landschaftsverbände des FBSD
und wollen sich im Laufe des Nachmittags darüber austauschen, wie es in
den einzelnen Regionen aussieht und welche Aktivitäten durchgeführt
werden. Auch über die öffentliche und mediale Wahrnehmung soll
gesprochen werden. Da aus den verschiedenen Sprachräumen auch
Mundartautoren mit dabei sind, werden diese verschiedenste ihrer Werke
vortragen.

Nach dem Abendessen wird der Tag mit einer öffentlichen Veranstaltung
abgeschlossen. Unter dem Motto „So klingt’s bei uns“ wird es einen bunten,
sprachlichen Reigen geben, vom Werdenfelser Land, über München, bis in
die Oberpfalz die verschiedensten Mundarten zum Hören sein werden.
Folgende bekannte Persönlichkeiten aus den FBSD-Landschaftsverbänden
stehen beispielsweise hierfür: Niklas Hilber - Werdenfels / Ammergau /
Staffelsee, Harri Deiner - Donau / Ilm / Altmühl, Benedikt Kronenbitter -
München Stadt und Land sowie Franz Bader - Ebersberg / Erding. Aber
auch bedeutende Mundartautoren und Moderatoren sind anwesend: Rosy
Lutz aus dem Wittelsbacher Land, Hans Piesenecker aus München, Uschi
Kufer aus Pfaffenhofen (PAF), Kathi Radlmeier und Simpert Witti aus
Ingolstadt, Werner Straßer aus der Holledau oder Gerhard Holz aus
Niederbayern / Oberpfalz, der vor allem durch die sprachliche Beratung des
BR (z.B. Serie „Dahoam is dahoam“) viel zu erzählen hat. Musikalisch
begleitet wird dieses sprachliche „Feuerwerk“ von der Hirangl-Musi und dem
Haberer-Zwoagsang.

Die Veranstaltung findet am Samstag, 13. April, 19:30 Uhr, Bauernmarkt, An
der Brandleiten 6, 86453 Dasing, statt. Der Saal ist bewirtet und Einlaß ist um
18:30 Uhr. Alle Volkskultur- und Sprachinteressierten sind herzlich willkommen.
Platzreservierungen und Informationen sind möglich unter: Tel. 08254-8665 oder
.

Mit dieser Veranstaltung will der FBSD, der im nächsten Jahr sein 25-jähriges
Gründungsjubiläum feiert, einen Beitrag zur kulturellen Nachhaltigkeit unserer
Bairischen Sprache leisten.

Weitere Informationen

  • Erscheinungsdatum: Freitag, 05 April 2013
  • Quelle: FBSD
  • Autor: Sigi Bradl
Gelesen 2522 mal Letzte Änderung am Dienstag, 23 April 2013 07:52